h1

Afghanistaneinsatz und jüngste Vorkommnisse

10. September 2009

Wie bei jedem Schlag der Bundeswehr und der Nato rufen wieder viele laute Stimmen, wie unnütz und gewaltsam doch der Eingriff in Afghanistan sei. Doch haben diese kritischen Beobachter mal darüber nachgedacht, dass nur durch den Einsatz der westlichen Truppen überhaupt erst wieder Ordnung in dieses Land gebracht werden konnte. Durch jahrzehntelange Untergrundherrschaft gebeutelt sind die meisten Menschen froh, endlich wieder so etwas wie eineRegierung zu haben, Brunnen, Krankenhäuser und Schulen.

Ob und wie viele Zivilsten bei dem jüngsten Schlag gegen die Terrorgruppen getötet wurden muss noch ermittelt werden. Ein wichtiger und zugleich tragischer Schritt. Jedoch sind sowohl Merkel als auch die FDP der Meinung, dass Vorverurteilungen rein gar nichts bringen. Niemand von uns ist dort in den Bergen Afghanistans dabei (zum Glück) und kann nachvollziehen was die Soldatinnen und Soldaten dort leisten und erleben müssen.

Oft stehen die Befürworter des Afghanistan-Einsatzes unter Beschuss: DIE LINKE unterstützt die Petition der Friedensbewegung „Dem Frieden eine Chance Truppen raus aus Afghanistan“. Fraglich ist an dieser Stelle jedoch, wie es dort heute ohne Einsatz der deutschen Bundeswehr aussehen würde. Wo doch die Taliban anlässlich der Bundestagswahl schon mit Anschlägen in Deutschland droht. Das zeigt nur, dass die deutschen Soldatinnen und Soldaten in Afghanistan hohes Ansehen seitens der Bevölkerung genießen und als Helfer gesehen werden. Für die Taliban hingegen stellen sie eine Bedrohung ihrer terroristischen und menschenverachtenden Machenschaften dar. Daher auch die Drohungen, um Deutschland unter Druck zu setzen. Gut dass wir uns davon nicht beeindrucken und Abschrecken lassen, gutes für Afghanistan zu tun.

Ziel unserer Arbeit in Afghanistan ist nicht die Zerstörung des Landes und der Menschen sondern dass mit der 2. Präsidentschaftswahl seit dem Einzug unserer Truppen langsam Ruhe einkehrt, das Land bald aus eigener Kraft weiter Frieden schaffen kann. Der wirtschaftliche und politische Wiederaufbau, Strukturen die Lebensbedingungen schaffen, die die Menschen das Leid langsam vergessen lassen können. Doch leider zwingen die Terrorgruppen das Militär zu Mitteln, die auch unschuldige Bürger verletzen können. Daher kann wohl am wenigsten ihnen die Schuld an solchen Zwischenfällen gegeben werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: